News / Termine

Die Saison 2016/17 beginnt

Die Saison beginnt. Es gibt einige Neuerungen heuer.
Die erste ist die Zusammenlegung der mu16 mit Kitzbühel.
So wird die "Spielgemeinschaft JUBC Kirchberg / TV Kitzbühel" heuer von Wolfram Schmidt betreut.
Das erst Training lässt sehr viel Potential erkennen und wir freuen uns auf eine verletzungsfreie, erfolgreiche und spannende Saison...
Wir werden an der Landesliga teilnehmen und mit dieser starken Mannschaft könnte heuer vielleicht auch was gegen Innsbruck möglich sein... :) wir freuen uns darauf

Weitere News zu den anderen Teams folgen in Kürze...
wir sehen uns

 

Jubc goes Fussball

Jubc-goes-Fussball

Der Jubc Kirchberg wechselte vom Baskteball zum Fussball und kickte beim heurigen Vereinsturnier mit.

Die Herren und die Jungs schlugen sich hervorragend, so konnten einige sehr beachtliche Ergebnisse eingefahren werden, Beim ersten Match konnte gleich ein Achtungserfolg gegen die weitaus stärker eingeschätzte Tonys Skybar gefeiert werden. Weiters konnte man gegen die beiden anderen Teams in der Gruppe dann doch den 3. Platz herausholen. (Immerhin besser als die Österreicher ;) )

Im Playoff wurde die Musik besiegt und somit ging es im Entschdiungsspiel wieder gegen die Skybar um latz 5.
Am Ende wurde unglücklich 1:0 verloren, was aber trotzdem den guten 6.Platz zu Folge hatte...

Im nächsten Jahr sehen uns wieder auf dem Fussballplatz !!!

euer JUBC

 

 

 

 

Panthers goes Bayern

Panthers-goes-Bayern

Eine harte und lange Saison der u16 Panthers in der Tiroler Landesliga ist geschlagen. Hier ein kurzer Überblick über die abgelaufene Saison: Am Anfang standen die Spiele gegen Innsbruck auf dem Plan. Aufgrund der Tatsache, dass im Durchschnitt 2 Jahre Unterschied bestand und wir grossteils mit einer u14 Mannschaft teilgenommen haben fielen die Niederlagen auch dementsprechend hoch aus. Aber Hut ab vor der Moral und der Einstellung des Teams, so wurden die Spiele abgehakt und der Blick nach vorne gerichtet. Im weiteren Verlauf der Saison konnte sehr gut trainiert werden und es ging stetig bergauf. Als Highlights könnte man die Derbys gegen Zell und Kitzbühel sehen. So war man mit Zell auf Augenhöhe und gegen Kitzbühel wurde teils sehr gut mitgehalten. Es fehlte nicht mehr viel, umso höher ist die Leistung einzustufen, da man vom Alter her ja um einiges hinten war.

Als Abschluss gab es noch zwei Tests in Bayern, bei denen man sehen konnte, wenn man sich mit gleichen Jahrgängen misst, das Ergebnis sehr gut ausfällt. So konnten gegen Miesbach und Bad Tölz sehr gute Ergebnisse erzielt werden, wobei in diesen Testpartien eher der Spass und der Charakter eines Freundschaftsspiels im Vordergrund stand.

Alles in allem wurden heuer zwar leider alle Spiele verloren, aber im Hinblick auf die nächsten Saisonen konnte man sehr viel dazulernen und in den teils schweren Situationen während und nach den Spielen war das Team auch abseits von Sportlichem im gemeinschaftlichen Miteinander und Teamspirit ein Vorbild für so manch andere.

Der Coach ist sehr stolz auf das Team und richtet den Blick schon freudig nach vorne auf die kommenden Aufgaben in der nächsten Saison, in denen man gemeinsam mit Kitzbühel den Innsbruckern wieder zeigen will, dass im Unterland auch Basketball gelebt wird.

Ich hoffe wir sehen uns im Sommer öfters mal auf dem „Fun Court“ in Kirchberg.

Sommer - Trainingstermine und Zeiten sowie unsere Events dazu findest du unter www.basket.kirchberg.at oder auf unsere facebook Seite „JUBC Kirchberg“…

Wir sehen uns

Euer JUBC Kirchberg

 

Kein Gegner in Sicht

 

Bei den Damen des JUBC Kirchberg ist kein Gegner in Sicht. Nach der letzten Saison haben nur noch Kirchberg und Innsbruck Mannschaften.

Kurz vor Weihnachten trafen die beiden Teams erstmals aufeinander. Zum Rückspiel kam es leider nicht mehr. Deshalb blieb den Diamonds nur das Training, das sie gemeinsam mit ein paar Queens jeden Freitag bestreiten.

Als Abschluss soll es nach Zell am See gehen.

Ganz anders bei den Minis. Hier haben heuer 13 Mädels und 4 Jungs das Training aufgenommen. Mit viel Begeisterung wird auf Korbjagd gegangen. Vor Weihnachten absolvierten sie ihr erstes Turnier, und das mit viel Erfolg.

Vor einigen Wochen nahmen sie erstmals an einem internationalen Turnier mit Mannschaften aus Bozen und Innsbruck teil.

Im ersten Spiel ging es gegen die Innsbruckerinnen um einen Platz unter den Top 3. Buchstäblich in den letzten Sekunden konnte das schon verloren geglaubte Spiel noch mit plus 1 Punkt gewonnen werden.

Gegen die beiden Teams aus Bozen war allerdings nichts zu holen. Beide Spiele wurden klar verloren. Die Teams aus Italien trainieren allerdings schon 3 Jahre und das drei mal die Woche. Von nix kommt nix. Es soll ein Ansporn sein für die nächsten Jahre.

Im entscheidenden Spiel um Platz 3 und 4 ging es abermals gegen Innsbruck. Bald setzten sich die Innsbruckerinnen ab, es schien als ging gar nichts mehr. Doch die JUBC Kids kämpften sich noch einmal bis auf 1 Punkt heran, als auch wider wenige Sekunden vor Schluss noch einmal die TI Mädels trafen. „Minus 3 Punkte, das war echt nicht schlimm und der 4. Platz ist ja auch gut. Wenn gleich der Sieg schöner gewesen wäre“ so die JUBC Truppe.

 

 

Fu Fighters in Kapfenberg

Bereits zum zweiten Mal reisten die Fu Fighters nach Kapfenberg.

Leider auch zum zweiten Mal vergebens um ein Bundesliga Spiel zu sehen... So war es beim ersten Mal, dass aufgrund von Übertragungsrechten das Spiel verschoben wurde, und dieses Mal gingen die Güssinger leider hops und wurden aus der Liga gekickt. So hatten die Kapfenbderger keine Gegner und wir kein Spiel zum Anschauen.

Trotzdem stellten sie am Nachmittag ein Team gegen uns auf, das mit aktiven und Ex Bundesliga Spielern gespickt war. So konnte man sich mal wieder mit den Besten messen. Wir kamen zu einem respektablen Ergebnis nach 5 Vierteln (97:52).

Dazu muss natürlich erwähnt werden, dass es eine sehr angenehme Stimmung und ein super Spiel war, das die Kapfenberger zu 100% kontrollierten und uns so gut spielen ließen, wie sie es zulassen wollten. Trotzdem eine super Erfahrung und ein echt toller Ausflug.

Unser Dank geht an die Kapfenberger Mannschaft (Geri) und Markus mit Inge für das Abendprogramm.

Wir wünschen euch in den Playoffs nur das Beste. Vielleicht konntet ihr euch ja was bei uns abschauen ;)

Wenn ihr im Finale seid kommen wir wieder :)

 

Tiroler Liga geht in finale Phase...

Leider war in der u16 Liga heuer noch nichts zu holen.

Die Voraussetzungen dafür waren ja auch denkbar bescheiden, da unser Team ja mit einer u14 Mannschaft in der u16 Liga mitspielte... Von den Ergebnissen ließen sich aber die Jungs keineswegs aus der Bahn werfen und trainierten umso eifriger weiter. Auch nach der untergriffigen Niederlage gegen Wörgl bewiesen sie wieder mal Moral und richtetetn sich gegenseitig wieder auf. Der Teamgeist und die Einstellung der Spieler ist wirklich bemerkenswert, das zeigt wieder mal, dass manchmal die Ergebnisse einfach zweitrangig sind.

Trotzdem heißt es am Freitag, dem 22.4. im letzten Spiel der Saison noch einmal richtig Gas zu geben und die Wörgler ein wenig zu fordern und sich für das üble Hinspiel zu revanchieren.

Wir hoffen auf zahlreichen Besuch und Unterstützung unserer u16 Panthers...

euer JUBC

 

JUBC goes International !

JUBC-goes-International-

Die Raiba Panthers spielen international

In der letzten Woche standen für die Basketballer der Raiba Panthers 2 Spiele auf dem Programm. Als Erstes ging es am 22.2. im Derby gegen die Kitzbüheler, ein Spiel der u16 Tiroler Liga. Dachte man vorher dass sich diese beiden Mannschaften sich auf Augenhöhe begegnen, wurde diese Annahmen im ersten Viertel auch bestätigt. Mit Fortdauer des Spiels konnten sich die Kitzbüheler aber immer weiter absetzen, zum Einen sicher wegen der nachlassenden Konzentration in der Defensive, als auch mit sehr viel Pech was die knappen Würfe anging, die halt dann leider wieder raus und nicht in den Korb fielen. Gelegenheit zur Revanche gibt es allemal, und zwar am 15. März auf fremden Boden.

Am 27.2. ging es dann zum Freundschaftsspiel nach Miesbach, Bayern. Da konnten sich die u14 Jungs, die in den u16 Ligaspielen noch nicht so zum Zug kamen ihr Können beweisen. Und das taten sie. Die Miesbacher sind mit einigen u16 Spielern angetreten, die Kirchberger Mannschaft bestand, auch aufgrund einiger Verletzungen, aus u14 bis u12 Spielern. Umso bemerkenswerter ist am Schluss das Ergebnis. Mit Minus 16 gegen eine Mannschaft aus Bayern, die im Ligabetrieb ist zu bestehen und sogar sehr viele sehenswerte Aktionen auf dem Spielfeld zu zeigen stimmte den Trainer Reini Öttl sehr zufrieden. „Das ist ein Versprechen für die Zukunft“

 

Damenbasketball

Damenbasketball

JUBC Damenbasketball mit neuen Teams

Nach der letzten Saisonblieb beim weiblichen Basketball kein Stein auf dem anderen.
Mit den New Diamonds wurde ein neues wu14 Team auf die Beine gestellt. 
Die Tour Alpin Queens betreiben Basketball nur noch als Freude am Spiel.
Jedoch bei den „Youngsters“ hat sich Großes getan. In der NMS Kirchberg hat Hartmut Riser ein neues Nachwuchsteam auf die Beine gestellt. 16 begeisterte Mädchen und Buben jagen Woche für Woche dem Ball nach und freuen sich endlich auch Basketball spielen zu können.
Erste Generalprobe gab es anlässlich eines Miniturniers in der Sporthalle Kirchberg mit den Mannschaften aus Innsbruck.
Im ersten Spiel trafen die Blue Rabbits auf das Team der TI aus Innsbruck. Vor vielen begeisterten Zuschauern konnten die Mädchen aus Innsbruck mit 12:10 knapp den Sieg erringen. 
Im zweiten Spiel forderten die Hot Chickens die Innsbruckerinnen. Wiederum gab es ein Spiel das a Spannung nicht zu übertreffen war. Am Ende Hatten aber diesmal die Mädchen von Coach H. Riser die Nase vorne. Mit 14:10 gewannen die Hot Chickens das 1. Miniturnier des Jahres.
Im Spiel der wu14 trafen die Tour Alpin Diamonds auf die Mädchen der TI. Diese durch die Teilnahme am Bundesländercup hoch motiviert glaubten von Beginn an leichtes Spiel zu haben. 
Doch da irrten sie gewaltig. Der Basketballexpress unter der Führung von Neokapitän Lara Hauser spielte die Innsbruckerinnen schlicht an die Wand.
Im ersten Viertel ging es noch ruhiger zur Sache. Abtasten war angesagt. Doch im 2. Spielabschnitt war für die Innsbruckerinnen nichts zu holen. Mit 15:0!!!! eine klare Sache für die Diamonds. Auch das 3. Viertel war eine klare Angelegenheit für die Kirchbergerinnen. Am Ende stand ein klarer 50:26 Sieg für die Tour Alpin Diamonds zu Buche. Die Begeisterung bei den Mädels und dem Coach war riesengroß.
„Heute hat man wieder diese Begeisterung für den Sport in der Halle gespürt. Ich freue mich für meine Teams, dass sie einen optimalen Start hingelegt haben.“

euer JUBC

 

Derby in Zell

Derby-in-Zell

Das erste Derby gegen Zell ist geschlagen und es hat leider eine knappe Niederlage gesetzt :-/
Zwar waren die Jungs im ersten Viertel mal mit +8 voran, doch mit Fortdauer des Spiels kam Zell immer mehr in Tritt und konnte eine Führung herausspielen, die sie nicht mehr hergeben wollten.
Am Ende kamen wir noch einmal auf 5 Punkte heran, doch konnten wir den Run nicht fortsetzen und so kam das Endergebnis von 51:69 zustande.

Aber: Fehler ausbessern, weiter dran bleiben, der erste Sieg in der u16 Liga ist zum Greifen nah „smile“-Emoticon

euer JUBC

 

Die Raiba Panthers 2016

Wieder mal ein kleines update zu den u16 Raiba Panthers:

Die ersten 4 Spiele sind geschlagen
(4x Innsbruck - SVO und TI jeweils auswärts und zu Hause)...

Die Ergebnisse waren wie erwartet sehr ernüchternd, so setzte es schmerzhafte Niederlagen die sehr hoch ausfielen...
Der Start in die u16 Liga hätte sicher besser ausfallen können...

ABER: Der Großteil der Jungs ist erst 13 oder 14 Jahre alt, somit sind 2 Jahre Unterschied zu den Spielern der anderen Teams und der Kampfgeist, wie auch die Berichte der SVO gezeigt haben, war ungebrochen und auf jeden Fall herauszuheben !

Es folgt in dieser Woche ein Kräftemessen mit dem Team aus Zell am See, weiter gehts dann gegen Wörgl und dem Derby gg Kitzbühel... Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben und hoffen bald von einem ersten Sieg berichten zu können „smile“-Emoticon

bis dann
euer JUBC

PS: Auch beim Bowling gibts für unsere Jungs nur vollen Einsatz

 
Inhalte folgen in Kürze
Sponsoren